×

Telefon +385 1 46 10 225

Zahnkronen und Zahnbrücken

Keramikkronen, bekannt auch als Porzellankronen, sind die häufigste prothetische Lösung bei funktionaler oder ästhetischer Beschädigung der Zähne.

Sie werden aus Keramik angefertigt, die die Zahnfarbe sehr gut nachahmt, wobei die Zahnkrone den Zahn vor weiteren Beschädigungen und möglichem Zahnverfall schützt.

Die Keramikkrone kann auch das Aussehen und die Farbe des Zahns mit dem Zweck, ein natürliches Lächeln und Selbstvertrauen wieder zu erlangen, nachbessern. 

Beschreibung des Eingriffs

Keramikkronen oder Porzellankronen (Überzug) ist eine „Kappe“, beziehungsweise ein prothetischer Zahnersatz, der zum Einsatz kommt, wenn die natürlichen Zähne in dem Ausmaß beschädigt sind, dass die Plombe den verlorenen Teil nicht nachfüllen kann.

Die Kronen werden empfohlen, die Funktionalität des Zahns bei bedeutendem Verlust des natürlichen Zahns wegen großem Kariesbefall oder bei endodontisch behandelten Zähnen wieder herzustellen, die nach der Therapie gewöhnlich große Schäden erleiden, die wiederum geschützt werden müssen.

Die Keramik (umgangssprachlich Porzellan, Porzellanzahn, Porzellanüberzug) ist zum goldenen Standard in der Zahnprothetik wegen einer Reihe guter Eigenschaften, die andere Stoffe nicht haben, geworden.

Sie zeichnet sich durch große Festigkeit aus, erträgt hohe Temperaturunterschiede, ist gegen chemische Einwirkungen und Korrosion beständig, und am wichtigsten, sie ist biokompatibel, verursacht keine Allergien und ahnt ästhetisch das Aussehen des natürlichen Zahns maximal nach. 

Wie wird eine Keramikkrone eingesetzt?

Vor dem Einsatz auf die natürlichen Zähne muss der Zahn vorher geschliffen werden, damit die Krone sicher haften kann.

Darauf werden sehr genaue Abdrücke der Zähne und der benachbarten Gewebe genommen und ins Zahnlaboratorium zur Anfertigung geschickt.

Bei dem nächsten Besuch in unserer Poliklinik wird die Keramikkrone auf den Zahn zementiert.

In manchen Fällen muss sie dem Zahn angepasst werden, damit sie angenehm sitzt und beim Kauen nicht stört.

Die Keramikkrone überzieht völlig die Zahnkrone – den sichtbaren Zahnteil in Gebiss.

Die Krone wird so auf die Zahnimplantate gesetzt, dass sie den verlorenen Zahn in seiner Form, Größe und Festigkeit komplett ersetzt, beziehungsweise die natürliche Zahnfläche ersetzt und ein schönes und gleichmäßiges Lächeln wiedergibt.

Dauerhafte Kronen können aus Metallkeramik, Vollkeramik und Zirkon sein. 

Welche Lebensdauer haben Keramikkronen?

Die Lebensdauer der Krone ist schwer vorhersehbar, da dies von der individuellen Mundhygiene abhängig ist.

Die Krone selbst kann nicht von der Karies befallen werden, doch der unter ihr liegende Zahn doch.

Bei einer guten Hygiene und regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen kann sie zwischen 10 und 20 Jahren dauern.

Gewohnheiten, wie Nägelkauen, Eis und nächtliches Zähneknirschen verkürzen die Lebensdauer wesentlich. 

 

ARTEN DER ZAHNKRONEN 

1. Metallkeramikkronen

Die Basis ist aus einer Metalllegierung gemacht und völlig mit Keramik überzogen, so dass das Metallteil nicht sichtbar ist.

Metalle, die für die Anfertigung der Metallkeramikkronen verwendet werden, sind Goldlegierungen, Legierungen anderer Metalle (z. B. Palladium, Titan) oder stahlbasierte Legierungen (z. B. Nickel, Chrom).

Ein Vorteil der Metallkeramikkronen ist, dass das Metall als Unterlage eine besondere Festigkeit bietet.

Oft werden sie auch wegen ihrer Festigkeit und Konsistenz als Überdeckung der vorderen Backenzähne und der Backenzähne, mit großer Kaukraft, verwendet.

Weißes Gold ist eine biokompatibles Edelmaterial, das oft Patienten mit Metallallergie empfohlen wird.

Die Metallbasis wird völlig von der Keramik überdeckt, so dass die Zahnästhetik nicht gestört wird.

2. Vollkeramikkronen

Vollkeramik-, beziehungsweise Porzellankronen entsprechen hohen ästhetischen Standards der Patienten.

Porzellankronen ahmen die optischen Eigenschaften der natürlichen Zähne wie Transluzenz, Transparenz und Lumineszenz völlig nach, die unter anderem komplett in die Keramik übertragen werden und somit eine Krone ergeben, die von natürlichen Zähnen nicht unterschieden werden kann.

Da sie kein Metall enthalten, kommt es weder zu Verfärbungen des Zahnfleischrandes, noch zum Durchschimmern des Metalls durch den Zahn.

Vollkeramikkronen werden für Vorderzähne empfohlen, damit die erstklassige Ästhetik der Zähne erhalten bleibt.

Derartige Kronen sind sehr komplex und hängen von anatomischen Eigenschaften des Patienten ab, weshalb sie nicht in allen Fällen eingesetzt werden können.

3. Zirkonkronen

Zirkon ist das neuste hochwertige Material, das für die Anfertigung von Kronen und Brücken verwendet wird.

Zirkonkronen und -brücken zeichnen sich durch Biokompatibilität und Genauigkeit aus und erhalten die natürliche Zahnästhetik.

Da eine mechanische Beständigkeit bereits mit einer Dicke von 0,4 mm erreicht wird, muss der natürliche Zahn vor dem Kroneneinsatz weniger abgeschliffen werden.

Da die Zirkonkronen präzise angefertigt werden, ist das Reinigen leichter und die Irritation des Zahnfleisches (wegen der möglichen hohen Politur und Genauigkeit des Kronenrandes) geringer.

Die weiße Farbe des Zirkons bildet eine Unterlage, auf der der keramische Mantel eine natürliche Farbe sogar auch den kleinsten Zähnen verleiht.

Ein Vorteil dieser Krone ist, dass kein „schwarzer Rand“ wegen Zahnfleischrückgang entstehen kann, weil kein Metall in der Konstruktion enthalten ist. 

 Zahnkronen und Zahnbrücken

CAD/CAM-Technologie für Kronen und Brücken

In unserer Poliklinik werden die Porzellankronen mithilfe des erstklassigen Planmec CAD/CAM Systems angefertigt, mit welchem Sie in nur einem Zahnarztbesuch eine neue Porzellankrone oder -brücke bekommen.

Durch den Einsatz der CAD/CAM Technologie kontrolliert der Zahnarzt das Endergebnis und ermöglicht, dass das gewünschte Aussehen des Zahns eine perfekte anatomische Form, Größe und Ästhetik erhält, beziehungsweise den Vorstellungen entspricht.

Diese Methode zur Anfertigung prothetischer Zahnersatzlösungen erfolgt ohne ein Laboratorium oder bei minimaler Assistenz eines Dentaltechnikers, wodurch die Fehlermöglichkeit auf ein Minimum reduziert und hohe Genauigkeit ermöglicht wird.

Diese Methode zur Anfertigung der Kronen und Brücken machen unserer Patienten zufrieden und die Behandlung angenehmen, da Sie auf den neuen Zahn nicht einige Wochen warten müssen.

Das Verfahren selbst wurde auf nur einen Besuch reduziert, und zwar ohne auf vorläufige Kronen zurückgreifen zu müssen. 

Kandidaten

Die Kronen werden aus mehreren Gründen eingesetzt.

Diejenigen, die bereits ein oder mehrere Zahnimplantate haben, benötigen die Kronen als Aufbau des Implantats und zum erfolgreichen Ersatz des verlorenen Zahns.

Die Kronen werden auch Personen empfohlen, die Zähnen mit umfangreicher Karies haben und bei welchen ein Zahn mit großer Füllung (Plombe) bedeckt und gefestigt werden muss oder der Zahn eine nicht mit der Plombe zu ersetzenden Schaden hat, wobei auch die Zähne nach einer endodontischen Behandlung, die große Schäden hinterlässt, zur Erhaltung des Zahns geschützt werden müssen. 

Vorbereitung

Bei Konsultationen werden unsere Zahnärzte Ihre Wünsche und Ziele definieren.

In unserer Poliklinik werden wir mit der kompletten Untersuchung der Zähne und des Zahnfleischs mithilfe der 3D-Röntgenaufnahme den aktuellen Zustand der Mundgesundheit, den Zustand der Zahnwurzel und des benachbarten Knochens bestimmen und daraufhin einen Behandlungsplan erarbeiten.

Vor dem Kroneneinsatz muss der Zahn allseitig reduziert und abgeschliffen werden, damit Platz für die Krone gewonnen wird.

Die zu entfernende Menge der Zähne wird je nach Art der Krone, die zum Einsatz kommt, bestimmt. 

 

SMILE DESIGN

In unserer Poliklinik wird eine spezielle Dienstleistung angeboten, aufgrund welcher das Lächeln vor dem Kroneneinsatz entworfen wird.

Diese Methode umfasst eine Computerdarstellung der Zähne aufgrund von Fotos und Modellen der bestehenden Zähne.

Der Patient wirkt von Anfang an beim Prozess mit, von der Äußerung seiner Wünsche bis hin zur Analyse der vorgesehenen Lösung.

Bei dieser Vorgehensweise wird das ganze Verfahren visualisiert und die Patienten können ihre Zufriedenheit oder Unzufriedenheit mit der neuen Form, Größe und Farbe der Zähne äußern.

Mehr über Smile Design erfahren Sie HIER

 Zahnkronen und Zahnbrücken

Der Ablauf des Eingriffes

Wenn ein größerer Zahnteil wegen Karies fehlt, ist dieser mit der Füllung zu ersetzen, so dass die Krone einfacher und sicherer gesetzt werden kann.

Nach der Formung des Zahns wird ein Abdruck desselben genommen, nach welchem in Laboratorium die entsprechende Krone geformt wird, indem auch die passende Farbe zu den benachbarten Zähnen zwecks Erreichung eines natürlichen Aussehens der Zähne gewählt wird.

Bis zur Fertigstellung der dauerhaften Krone wird eine vorläufige Krone eingesetzt, die den vorbereiteten Zahn schützen wird.

Vor dem Kroneneinsatz prüft der Zahnarzt, ob die vorbereitete Krone ihrer Form und Farbe nach passend ist.

Nach der Prüfung wird sie dauerhaft zementiert und darauf der Kronenrandbereich zusätzlich poliert, wodurch eine unsichtbare Verbindung zum Zahn erhalten wird. 

Die Fotos zeigen den genauen Zustand vor und nach der Durchführung des Eingriffes. Die Ergebnisse von einzelnen Eingriffen sind individuell und unterscheiden sich von Person zu Person. Deshalb kann die Poliklinik Bagatin nicht für jeden einzelnen Patienten gleiche Ergebnisse garantieren.

Preis

Die Preise der Keramikkronen in unserer Poliklinik richten sich nach einigen Faktoren, die die Zahl der Zähne und Materialart, aus welcher die Krone angefertigt wird, umfassen.

Die Preise der Keramikkronen und -brücken in unserer Poliklinik sowie Informationen über die Zahlungsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte unserer Preisliste.

Wenn Sie mehr Informationen haben möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Zahnärzte per E-Mail info@bagatin.hr oder rufen Sie uns unter +385 1 46 10 225 an. 

Kostenlose Online-Konsultation mit unseren Ärzten

Anfrage senden

Kontaktieren Sie uns schon heute

telefonisch +385 1 46 10 225 oder über unser Online-Kontaktformular!

Füllen Sie unseren Online-Formular aus und vereinbaren Sie Ihren Termin für eine profesionelle Beratung, Eingriff oder Behandlung. 
Unsere Mitarbeiter werden Sie innerhalb von 24 Stunden telefonisch oder per E-mail kontaktieren und einen passenden Termin für Sie finden.

Anfrage senden

Eine Datei wählen

* Wir halten eine vertrauliche Aufzeichnung aller Daten, die Sie uns über dieses Formular zur Verfügung stellen

Arbeitszeit

Green Gold Tower
Mo. - Fr. 08:00 - 20:00h
Donji grad
Mo. - Fr. 08:00 - 20:00h
Dioklecijan Hotel & Residence
Mo. - Fr. 08:00 - 20:00h

Standorte

Parkmöglichkeiten

Parking Parkplätze stehen in der Tiefgarage des Green Gold Centers, Zagreb zur Verfügung. Für detaillierte Informationen Laden Sie die Karte herunter

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Sie zu erinnern und um zu verstehen, wie Sie unsere Webseite nutzen. Wenn Sie der Verwendung von Cookies nicht zustimmen, ändern Sie Ihre Einstellungen unter "Cookie-Einstellungen". Klicken Sie hier um mehr zu erfahren. Ansonsten stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß den aktuellen Einstellungen zu.